top
logo

   

Oberflächenaktivierung

Excimer UV aktivierte und unbehandelte Seite einer TextilprobeEine entscheidende Größe für die Bedruck- und Verklebbarkeit von Oberflächen ist deren Oberflächenenergie. Die energiereiche Excirad 172 Strahlung ist in der Lage, Bindungen in Polymeren aufzubrechen. Diese reagieren mit Ozon und Sauerstoffradikalen, die ebenfalls durch die Bestrahlung aus Luftsauerstoff gebildet werden. Durch diese Vorbehandlung kommt es zu einer langanhaltenden Erhöhung der polaren Oberflächenenergie, welche maßgeblich für die Benetzbarkeit und Haftung ist.

Die geringe Eindringtiefe der 172nm-Strahlung verhindert eine Schädigung tieferliegender Materialschichten, wodurch die Haftung nochmals verbessert wird. Die Oberflächenaktivierung erfolgt ohne Bildung kleiner flüchtiger Molekülbruchstücke (wie z.B. bei der Korona-Behandlung). Damit kann der Effekt über Monate erhalten bleiben. Da es sich um ein "kaltes" Verfahren handelt, bei dem nahezu kein Wärmeeintrag stattfindet, ist es auch für wärmeempfindliche Materialien wie z.B. Kunststoffe und dünne Folien geeignet.

 

Um hohe Produktionsgeschwindigkeiten, wie sie beispielsweise in der Druckindustrie gefordert werden, zu erreichen, muss ein optimales Verhältnis zwischen Substrataktivierung und Ozonbildung gewählt werden. Dazu wird der Sauerstoffanteil in der Behandlungskammer entsprechend eingestellt. Hierfür verfügt die IOT-GmbH über jahrelange Erfahrung aus der Inertisierung von UV-Strahlern. In der Praxis können mit einem einzelnen Excirad 172-Strahler Produktionsgeschwindigkeiten von 100m/min erreicht werden.

Unsere Testanlagen stehen unseren Kunden sowohl bei uns als auch als Leihanlagen zur Verfügung.

 

Vergleich Korona-Behandlung vs. Excirad172:

 

Oberflächenreinigung

Wird ein Gemisch aus Stickstoff und Sauerstoff in einer Reaktionskammer mit einem Excirad 172 Strahler bestrahlt, dann entstehen in der Reaktionszone angeregter Sauerstoff und Ozon. Dieses Gemisch kann zusammen mit der energiereichen 172nm-Strahlung zu einer sehr effektiven Reinigung und Aktivierung von verschiedensten Substratflächen verwendet werden.


bottom
top
© 2013 IOT GmbH  Impressum   Sitemap

bottom