Lackhärtung - Nachvernetzung von hochglänzenden Lacken

Excirad 172-Strahler können bei der Lackhärtung zur Nachvernetzung bereits gehärteter Acrylat-Beschichtungen verwendet werden. Photonen mit Energien von 7,2 eV , wie sie von Excimerquellen wie Excirad 172 erzeugt werden, werden in einer Polyacrylat-Matrix stark absorbiert. Sie erreichen in Polyacrylaten Eindringtiefen von wenigen 10 bis einigen hundert Nanometern. Durch elektronische Anregung von Molekülzuständen im Polymermolekül werden strahleninitiierte Primärprozesse ausgelöst, die zur Erzeugung von Polymerradikalen führen. Polymerradikale führen durch Rekombination zur Vernetzung, d.h. zu einer Erhöhung des Molekulargewichtes und zur Verringerung der freien Volumina im Polymeren. Als Ergebnis der Nachvernetzung beobachtet man eine:

  • erhöhte Mikrohärte
  • verbesserte Chemikalienbeständigkeit
  • erhöhte Oberflächenenergie

Das Verfahren wurde von der IOT zum Patent angemeldet.

Lackhärtung - Nachvernetzung von hochglänzenden Lacken - IOT
Nachvernetzung von hochglänzenden Lacken oberflächenhärtung

Normal UV Curing

UV Polymerisation normal uv curing Lackhärtung - Nachvernetzung von hochglänzenden Lacken - IOT

Excimer Curing

Lackhärtung - Nachvernetzung von hochglänzenden Lacken - IOT

Jodtest

Excimer Jodtest Lackhärtung - Nachvernetzung von hochglänzenden Lacken - IOT

IOT GmbH Leipzig

Innovative Oberflächentechnologien

Anwendungen

UV - Technik
Plasma- und Ionenstrahltechnik
Silanisierung

Kontakt

 

 

IOT Innovative Oberflächentechnologien GmbH
Wissenschaftspark Leipzig, Gebäude 33.0
Permoserstraße 15

04318 Leipzig
Deutschland
Telefon +49 341 235 3611
Telefax +49 341 235 2453
E-mail: info@iot-gmbh.de
www.iot-gmbh.de